Exklusivvertrieb | Beratung 044 523 74 96 | Kauf auf Rechnung | Lieferung in 24 h | portofrei ab CHF 70

Sport und Vitamin D machen das Herz glücklich

Teilen

Laut einer neuen Studie der John Hopkins University, die kürzlich veröffentlicht wurde, könnte Sport in Verbindung mit einem optimalen Vitamin-D-Spiegel das Risiko von schweren Herzproblemen verringern.

Die Forscher führten eine Analyse von Daten durch, die über 20 Jahre hinweg von mehr als 10.000 erwachsenen Amerikanern gesammelt wurden. Diese ergab, dass Menschen, die sich an die Sportempfehlungen hielten und einen angemessenen Vitamin-D-Spiegel hatten, ein um 23 % geringeres Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hatten. Personen, bei denen zwar körperliche Aktivität registriert wurde, die aber einen Mangel an dem „Sonnenschein-Vitamin“ aufwiesen, hatten keine Risikoreduzierung zu verzeichnen.

Die kombinierten Vorteile eines angemessenen Vitamin-D-Spiegels und körperlicher Aktivität waren besser als jeder Faktor einzeln analysiert. Die Studie wurde kürzlich in der Zeitschrift Clinical Endocrinology & Metabolism veröffentlicht und stellt den tatsächlichen Nutzen der Einnahme von Vitamin D in Frage.

Obwohl die Analyse keine Ursache-Wirkungs-Beziehung nachgewiesen hat, bestätigt sie die Idee, dass Sport und Vitamin D gute Gewohnheiten und Zeichen von guter Gesundheit sind, so die Forscher. Vitamin D wird produziert, wenn der Körper dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, aber es ist auch in einigen Lebensmitteln enthalten.

„In unserer Studie waren sowohl die Nichteinhaltung des empfohlenen Bewegungsniveaus als auch ein Vitamin-D-Mangel häufig“, sagte Dr. Erin Michos, Mitautorin der Studie, in einer Mitteilung der Universität. „Die Quintessenz ist, dass wir die Menschen ermutigen müssen, sich mehr zu bewegen, um ein gesundes Herz zu haben“, fügte Dr. Michos hinzu. Sie ist Associate Director der Abteilung für präventive Kardiologie und Associate Professor of Medicine am Ciccarone Center for the Prevention of Heart Disease an der Johns Hopkins University.

Die Studie hat gezeigt, dass der Vitamin-D-Spiegel mit einem höheren Maß an körperlicher Aktivität ansteigt, fügten die Forscher hinzu. Aber, so die Ärztin, es ist möglich, dass Menschen mit dunklerer Haut weniger effektiv Vitamin D produzieren, da die Pigmente in der Haut wie ein natürlicher Sonnenschutz wirken.

Die meisten Erwachsenen erhalten optimale Vitamin-D-Werte, wenn sie im Frühling, Sommer und Herbst täglich einige Minuten in der Sonne verbringen, am besten durch ein Sonnenbad, wenn ihre Haut durch eine Lotion mit dem entsprechenden Lichtschutzfaktor geschützt ist und wenn sie eine ausgewogene Ernährung mit fettem Fisch wie Lachs und angereicherten Lebensmitteln wie Getreide und Milch zu sich nehmen, schließt Dr. Michos.

Sport ist also keine Laune oder „Mode“, sondern ein Weg, um gesund zu bleiben. Wenn wir die notwendige Dosis Vitamin D hinzufügen, erhöhen wir unsere Chancen, diesen Zustand zu verlängern. Wir werden das Geheimnis der Unsterblichkeit nicht entdecken, aber wir werden uns auf jeden Fall besser und fitter fühlen.